Praeludium Praeludium

Home
Inhalt
Veranstaltungen
Angebot
Wir über uns
Feedback
Kontakt
1997 Kulturpreisträger Offenbach a.M.
 
Wir fördern Musik und Kunst in Offenbacher Kirchen. Fördern Sie uns!
Die Stadt ist der Spiegel der Menschen, die in ihr Leben

Der Kulturpreis der Stadt Offenbach am Main wurde 1997 Praeludium - Förderkreis Musik im Zentrum Offenbachs e.V. für seine von hoher Professionalität getragenen musikalischen Beiträge zum kulturellen Leben in der Innenstadt Offenbachs verliehen.

Aktuelle Veranstaltungen

Die Veranstaltungen für das aktuelle Jahr sind in Planung und werden zeitnah veröffentlicht.Beachten Sie bitte die jeweils aktuellen Hinweise in der Presse und im Internet.


Women of Wuppertal - Internationale Lieder in Sätzen von Jürgen Blume

Samstag, 01. Oktober 2022, 19:00 Uhr, Ev. Johanneskirche


Women of Wuppertal;
Jürgen Blume, Klavier
Hayat Chaoui, Leitung

Im letzten Jahr (2021) hat die Sängerin, Chorleiterin und Gesangpädagogin Hayat Chaoui das interkulturelle Chorbuch Women of Our World herausgegeben. Darin sind 40 Lieder in 25 verschiedenen Sprachen aus mehr als 30 Ländern versammelt. Hayat Chaoui hat sie großenteils durch ihre Chorsängerinnen aus dem Frauenchor WoW – Women of Wuppertal kennengelernt. Diese Frauen verstehen sich als Botschafterinnen ihrer Kultur. Jürgen Blume hat zu allen Liedern zwei- und dreistimmige Frauenchor-Sätze geschrieben. Das Konzert vermittelt diese Lieder aus erster Hand und bezieht auch die Besucher aktiv ein

Eintritt frei, Spenden erbeten


Konzert am Buß- und Bettag (innerhalb der Offenbacher Orgeltage)"

Mittwoch, 16. November 2022, 20:00 Uhr, Ev. Johanneskirche


Rhein-Main-Vokalisten
Solistenquartett
Olaf Joksch-Weinandy, Orgel
Jürgen Blume, Leitung

Jürgen Blume: 146. Ps., Halleluja! Lobe den Herrn, meine Seele!
Johannes Weyrauch: Orgelmesse
Antonín Dvořák: Messe D-Dur op. 86

Den 146. Psalm komponierte Jürgen Blume 1990 für den Landeskirchengesangstag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Kloster Eberbach. Den ursprünglichen Blechbläserpart übernimmt die Orgel. Die Psalmverse werden durch reflektierende Strophen aus den Liedern „Du meine Seele, singe“ und „Ist Gott für mich, so trete gleich alles wider mich“ ergänzt. Antonín Dvořák schrieb seine glanzvolle Messe 1887 als Auftragswerk zur Einweihung einer Kapelle auf dem Gut des Architekten Josef Hlávka in Luzany in Südwestböhmen. An seinen Auf-traggeber schrieb Dvořák über das Werk: „Es könnte heißen: Glaube, Hoffnung und Liebe zu Gott dem Allmächtigen und Dank für die große Gabe, die mir gestattete, dieses Werk zum Preis des Allerhöchsten und zur Ehre unserer Kunst glücklich zu beenden.“

Eintritt frei, Spenden erbeten

 
 
  [Home]  [Inhalt]  [Veranstaltungen]  [Angebote]  [Wir über uns]  [Feedback]  [Kontakt]